schreiber Filippa geputzt.jpg

TrikTek GmbH, die Werkstatt für auffällige Einfälle

konzipiert und baut Objekte und Requisiten, Installationen und Spezialeffekte und bietet mechanische Lösungen im Bereich Szenografie und Kunst.
Die Werkstatt von TrikTek ist eingerichtet für Holzbearbeitung, Metallbearbeitung, Modellbau und einfache Textilbearbeitung. 

 

Referenzen

-Do It Migros
-Streuplan Zürich (Werbeagentur)
-Wirz Zürich (Agentur für Kommunikation)
-Hauptstadtregion Schweiz
-Buskers Bern Festival
-Energie Service Biel/Bienne
-C2 Beat Cattaruzza GmbH Biel
-Marco Grob (Fotograf)
-Sven Germann (Fotograf)

RENATO GROB
Technische Leitung Theater Tuchlaube Aarau(1990-95),
Assistenz Bühnenbild bei Hans Gloor, Aarau(1992),
Weitere Theatererfahrungen bei verschiedenen Theatergruppen. z.B. Theater M.A.R.I.A. Aarau; Eva Schneid, Baden; Peter Schweiger, St.Gallen;Yvonne Vogel, Zürich; Mark Wetter, Lenzburg (1993-95)
Requisiten- und Objektbau für Ruedi Häusermann, Tournee in der Schweiz und Deutschland(1993).
Bau von Zaubertricks und Illusionen für den Zauberer und Geschichtenerzähler Alex Porter. Tournee im In- und Ausland(1997).
Ausbildung zum Bühnenpyrotechniker in Köln (1999).
Realisierung von Grossrequisiten für Karl’s Kühne Gassenschau AKUA/Silo8 (2002-06).
Bühnenbilder und Requisiten für div. Produktionen des Theater Marie, Aarau  (2007-12)
Bühnenbild „Der Orchestermann“ für Jan Ratschko (2013), „Die künstliche Mutter“ von Michael Roth (2016),
Urbit&Orbit“ Denise Wintsch (2017)
Bühnenbild für „Moby Dick“ (Freilufttheater auf dem Wohlensee),VorOrt Theater Bern (2017),
Technische Leitung Buskers Bern Strassenmusik Festival (2004-2013)

Kreative Leitung und Ausführung Gestaltung Münsterplatz am Strassenmusik-Festival Buskers Bern 2013-2017.
Dozent an der ZhdK (Zürcher Hochschule der Künste) im Bereich Neue Medien, Robotik (seit 2010)
Autodidaktische Studien in Mechatronik, Robotik, Elektrotechnik und Metallbearbeitung.

Auszeichnungen / Preise:

Werkjahrpreisträger des Kantons Solothurn (2005).
Förderpreis für Digitale Kultur, Migros Kulturprozent (2007)

 

LISETTE WYSS

Studium an der Musikhochschule Luzern (MHS), Bereich Jazz. Hauptfach Saxophon / Komposition und Arrangement.
Weiterführende Studien im Bereich Neue Musik bei Komponist, Musiker und Dozent Dieter Ammann.
Kompositionsauftrag Circus Monti für die Saison 2003.
Kompositionsauftrag der FAI (Flying Artists International) für das Air-Musical „Call of the Skies“ (Flugzeugakrobatik, Videoprojektionen und Livemusik), Aufführungen in Lausanne, Tokio, Brno und Al Ain (2003-2005).
Kompositionsauftrag des Zürich Jazz Orchestra (ZJO) für die CD „Beyond Swiss Tradition“ (2005). Leiterin und Saxophonistin „Lily Horn Is Born“ (2001-2008, 2017- heute). Bühnenstück mit Lily Horn Is Born „P.S. Nenn das Kind Lily. Geld folgt.“ (2006-2007).
Initiantin und künstlerische Leiterin Strassenmusik-Festival Buskers Bern 2004-2013.
Kreative Leitung und Ausführung Gestaltung Münsterplatz am Strassenmusik-Festival Buskers Bern 2013-2017.
Autodidaktische Handwerkerin, praktische Erfahrungen im Bereich Umbauten und Holzbearbeitung.
Auszeichnungen / Preise:
Förderpreis für Digitale Kultur, Migros Kulturprozent (2007)